Hilfsnavigation

elze_headfoto_start_neu


Volltextsuche

Logo Landkreis Hildesheim (LKHi 18) Die drei Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen des Landkreises Hildesheim dürfen über den 31. Juli 2018 hinaus bis zum 31. Juli 2028 fortgeführt werden. Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat für die Erich Kästner-Schule in Alfeld, die Sothenbergschule in Bad Salzdetfurth und die Albert-Schweitzer-Schule in Sarstedt die Genehmigung erteilt.

 

Zur Erinnerung: Am 27.Februar 2018 beschloss der Niedersächsische Landtag eine Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes und nahm darin eine Regelung auf, wonach bestehende Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen auf Antrag des Schulträgers mit Genehmigung der Schulbehörde bis längstens zum Ende des Schuljahres 2027/28 fortgeführt werden dürfen.

Diese Möglichkeit hat der Landkreis Hildesheim aufgegriffen, weil er die Auffassung der Förderschulleitungen teilt, dass nicht für alle Kinder mit Unterstützungsbedarf im Bereich Lernen die inklusive Beschulung in einer Regelschule der richtige Weg ist, sondern manche Schülerinnen und Schüler sich in einer Förderschule besser entwickeln könnten.

Mit der jetzt erfolgten Genehmigung besteht für die Erziehungsberechtigten von Kindern mit dem Förderschwerpunkt Lernen wieder die Wahlmöglichkeit zwischen einer Regelschule und einer Förderschule.