Hilfsnavigation

elze_headfoto_start_neu


Volltextsuche

Logo Landkreis Hildesheim (LKHi 18-4) Nach einer kurzen Winterpause ist das Machmits-Infomobil wieder unterwegs. Mindestens zweimal jährlich wird jede Kommune im Landkreis Hildesheim angefahren. Mit diesem Angebot der wohnortnahen Beratung und Information der immer älter werdenden Bevölkerung zu sozialen Themen wie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Hilfen im Alter, Pflege- und Wohnberatung oder dem ehrenamtlichen Engagement geht der Landkreis Hildesheim einen neuen Weg, der landesweit einmalig ist. Dieses Angebot wird von den Bürgerinnen und Bürgern gern angenommen. Denn vielen fällt es auf Grund ihres Alters und fehlender Mobilität schwer, sich über mögliche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren und dazu die weit entfernte Kreisverwaltung aufzusuchen. So wurden mittlerweile über 860 Beratungsgespräche geführt und im gleichen Umfang Menschen angesprochen und Informationsmaterial ausgehändigt.

   Das Machmits-Team mit Manfred Marhenke vom Betreuungsverein Hildesheim e. V. sowie Sabine Wegener, Holger Meyer und Manuel Stender vom Landkreis Hildesheim machte nun Station vor dem neuen Rathaus in Sibbesse. Begrüßt wurden sie von Bürgermeister Andreas Amft und dem Landtagsabgeordneten Volker Senftleben. Beide lobten das Infomobil als ein beispielhaftes Angebot für die wachsende Zahl der älter werdenden Menschen. Zahlreiche Interessierte kamen am Infomobil vorbei, um sich über die vielfältigen Beratung- und Unterstützungsangebote zu informieren.

   Die nächsten Stationen des Machmits-Infomobils sind am 22. Februar in Elze sowie am 1. März in Lamspringe. Die Termine und genauen Standorte können der jeweiligen Presse, den Aushängen der Gemeindeverwaltung sowie auf www.die-machmits.de eingesehen werden. Für weitere Informationen stehen beim Landkreis Hildesheim Holger Meyer und Manuel Stender, Tel. 05121/ 309-4271 und 309-1591, zur Verfügung.