Hilfsnavigation

elze_headfoto_start_neu


Volltextsuche




Elzer Puttappelabend wird "fernsehreif" 07.02.2013


... so titelte zumindest die Leine Deister Zeitung rückblickend auf den Puttappelabend der Stadt Elze. Und auch die Besucher, die den 33. Puttappelbend besucht hatten, waren begeistert.

Musikalisch eingestimmt wurden die Gäste durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Mehle mit den Mühlenfeldmusikanten. Im Anschluss verzauberte Svea Schwarze nicht die Puttäppel, wohl aber das Publikum. Die 13-jährige Elzerin, die von ihrer Freundin Darline Strohschein auf dem Klavier begleitet wurde, brachte den Saal und Bürgermeister Pfeiffer zum Staunen. Dieser freut sich bereits, die beiden jungen Elzerinnen im Fernsehen bewundern zu können - wenn sie so weiter machen.

Als festen Bestandteil dieser traditionellen Veranstaltung kündigte der Bürgermeister Horst Breda an. Breda, der noch bei keinem der veranstalteten Puttappelabende fehlte, konnte auch dieses Mal wieder mit Geschichten über das preußische Leben im Allgemeinen und über Essen und Trinken im Besonderen punkten.

"Düt un dat up platt" ist das Motto von Brigitte Wehrhahn. Sie beanspruchte die Lachmuskeln der Gäste mit "plattdeutscher Erotik" über wollene Kniestrümpfe oder Miederwaren. Und natürlich kamen auch Politik und Weltgeschehen in ihrem Feuerwerk der Pointen nicht zu kurz.

Das Puttappel-Team hatte währenddessen für 300 duftende Äpfel und reichlich Glühwein gesorgt, mit denen sich die Besucher stärken konnten. Dank der zahlreichen helfenden Hände, der guten Vorbereitung sowie einem tollen Angebot an Kleinkunst waren sich alle einig, dass der 33. Puttappelabend ein sehr gelungener Abend war.

Highslide JS
Puttappelabend der Stadt Elze am 01.02.2013
Stadt Elze ©
Highslide JS
Die zauberhafte Svea Schwarze auf dem Puttappelabend
Stadt Elze ©
Highslide JS
Kleinkunst auf Platt mit Brigitte Wehrhahn beim Puttappelabend
Stadt Elze ©
Highslide JS
Puttappelabend der Stadt Elze am 01.02.2013
Stadt Elze ©