Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt
09.08.2019

WIR SUCHEN DICH!

Du hast Lust, eine hochwertige Ausbildung im öffentlichen Dienst bei einer sehr agilen, aber bodenständigen Stadtverwaltung zu beginnen und dabei in einem motivierten Team mit individueller Anleitung durch erfahrene Ausbilder vielfältige und interessante Aufgaben in allen Bereichen der Verwaltung auszuführen?

Dann bist Du bei uns genau richtig und kannst Dich auf folgenden Ausbildungsplatz zum 01.08.2020 bewerben:

Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)
- Fachrichtung Kommunalverwaltung -


Die Stadt Elze liegt mit ihren knapp 9.000 Einwohnern 20 km westlich von Hildesheim und 32 km südlich von Hannover am verkehrsgünstigen Knotenpunkt der Bundesstraßen 1 und 3; eine attraktive Stadt mit vielfältigen Bildungs-, Kultur-, Sport-, und Freizeiteinrichtungen.

Informationen zur Ausbildung

Die Tätigkeit der/des Verwaltungsfachangestellten umfasst vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Aufgaben in der Planung, der Organisation und der Durchführung unterschiedlicher kommunaler Arbeiten. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Während dieser Zeit lernst Du die berufliche Praxis durch Einsätze an verschiedenen Arbeitsplätzen bei der Stadt Elze kennen. Rechts- und Verwaltungskenntnisse erlernst Du im Blockunterricht an der Berufsschule in Hildesheim sowie in ausbildungsbegleitenden Lehrgängen beim Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. in Hannover. Deine Ausbildungsvergütung richtet sich nach Tarifvertrag und beträgt im ersten Ausbildungsjahr 1.018,26 €. Du hast auch Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen sowie eine Jahressonderzahlung.

Das bringst Du mit

  • mindestens einen durchschnittlichen Sekundarabschluss I
  • mindestens durchschnittliche Noten in Deutsch und Mathematik
  • Kommunikationsfreude und organisatorisches Geschick
  • Teamfähigkeit und Engagement

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit Lebenslauf, Kopie des letzten Schulzeugnisses (ggfs. zusätzl. Abschlusszeugnis Sek. I) sowie ggfs. Nachweis einer Schwerbehinderung bis zum 10.09.2019.