Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt
08.06.2021

"Puppen im Museum" - Sonderausstellung beginnt am 20.06.2021

verschiedene Puppen © Pixabay (pasja1000)
verschiedene Puppen © Pixabay (pasja1000)

Das Heimatmuseum Elze bereitet zurzeit seine Sonderausstellung „Puppen im Museum“ vor. Nachdem die örtliche Presse über diese kommende Ausstellung im Museum berichtete, war das Museumsteam völlig überrascht von der Resonanz. Die Ausstellung war fast fertig aufgebaut, als weitere 100 Puppen ins Museum eingezogen sind. Kontakte nicht nur aus Elze, haben sich ergeben.

Als alle Puppen im Museum abgeliefert oder vom Museumsteam abgeholt worden waren, glich das Museum einem Spielzeuglager. Wegen der großen Zahl von Leihgaben müssen einiger Räume des Heimatmuseums umgestaltet werden, um Platz zu machen für Gruppen von Puppen.

„Nach dem überwältigenden Echo anlässlich des Presseaufrufs sind wir uns sicher, dass unserem Publikum diese Sonderausstellung gefallen wird“, so die Einschätzung vom Museumsleiter. „Wir freuen uns auf große und kleine Besucher und jede Altersgruppe.“

Da die Ausstellung völlig neu zusammengestellt werden muss, verschiebt sich der Eröffnungstag auf Sonntag, den 20.06.2021.


Puppen gehören zu den ältesten und häufigsten Spielzeugen, sind aber auch als Sammelobjekt und Souvenir beliebt, vor allem Künstlerpuppen. Käthe Kurse sorgte ab 1908 für Aufsehen, indem sie Künstlerpuppen schuf, die zugleich den Ansprüchen der Spielpuppen gerecht wurden. Grundsätzlich gilt es aber zu entscheiden zwischen manuell oder industriell gefertigten Puppen, die entweder als Kinderspielzeug oder aber als aufwendig gefertigte Objekte dem Sammler als Dekoration dienen und ganze Vitrinenschränke füllen.


Zu sehen ist die Sonderausstellung dienstags von 10 bis 12 und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Zusätzliche Öffnungen und Führungen sind auf Anfrage beim Museumsleiter (Kontaktdaten nebenstehend) möglich.