Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt

Stadtführungen in Elze

"Elze als Spielball zwischen Kirche und Adel" lautet ein Thema zu dem Annette Jander Besucher durch die Stadt führt. Seit 2010 zeigt die ausgebildete Gästeführerin sowohl Elzer Einwohnern als auch interessierten Nicht-Elzern markante Stellen im Ort und weiß dazu natürlich auch aus der Geschichte zu berichten.

Annette Jander, Baujahr 1952, ist Diplom-Verwaltungswirtin im Ruhestand und ausgebildete Gästeführerin nach den Richtlinien des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland (BVGD). Seit vielen Jahren agiert sie bereits als Gäste- und Kostümführerin in Hildesheim. Im Rahmen der Gründung eines Gästeführerteams im Leinebergland entstand die Idee, auch in Elze Führungen anzubieten, um allen Interessierten die Freuden und Schicksale, die die Elzer in den letzten Jahrhunderten erlebten, näher zu bringen.

Ob als Posthalterwitwe Henriette Sander oder mit Unterstützung der Brandstifterin Sophie Catharina Büscher … Annette Jander gelingt es auch bei speziellen Kostümführungen mit ihrer erfrischend-fröhlichen Art, ihre Besucher lebhaft durch das Elze früherer Zeiten zu führen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich zu einer kleinen Reise zurück ins alte Elze entführen. Sie können eine Führung direkt mit Frau Jander über nebenstehenden Kontaktdaten vereinbaren.

Sie können eine der folgenden Führungen wählen oder mit Frau Jander eine individuelle Führung absprechen.

Um den Kirchplatz - Kinderführung

Geschichte und Geschichten rund um den Elzer Kirchplatz ...

Peter und Paul Kirche in Elze
Peter und Paul Kirche in Elze

Um das Jahr 775 wurde in Elze ein Königshof errichtet. Unsere Kirche steht etwa an der Stelle, an welcher die erste Kapelle des Königshofes gestanden hat. Wir betreten die Kirche durch den Haupteingang und suchen uns unseren Lieblingsplatz aus. Nun hören wir die Geschichte von den Statuen im Altarraum.

Könnt Ihr auch ein Lied singen? Beim Rundgang um die Kirche versuchen wir, die Inschriften der beiden anderen Eingänge zu entziffern und zu deuten. Dann treffen wir auch auf das Sedan-Denkmal. Wir sehen die ehemalige Poststation und die alte Stadtapotheke. Auf dem Marktplatz hören wir die Story von der Einweihung des Luther-Denkmals und erfahren so einiges über das Schulleben im alten Elze.

Kennt Ihr auch die Geschichte von der üblen Brandstifterin, die mit verheerenden Bränden ganz Elze in Schutt und Asche legte?

Führungen:
ab ca. 10 Personen nach Vereinbarung

Treffpunkt:
Peter und Paul Kirche

Dauer:
ca. 1 Stunde

Preis:
€ 40,00 für Gruppe bis 15 Kinder im Schulalter mit je einer Aufsichtsperson

Besonderes:
Kostümführung auf Anfrage

Radtour - Königshof bis Kloster

Blick auf Wittenburg
Blick auf Wittenburg

In Elze erkunden wir mit dem Fahrrad einige Straßenzüge vorbei an geschichtsträchtigen Gebäuden (z.B. vorbei am Rathaus, dem alten Schulhaus, den Kirchen, dem Geburtshaus von Louis Krüger, dem Furtwänglerhaus, dem Waschplatz und der alten Mühle). Durch weite Felder und über leichte Hügel fahren wir zum Elzer Ortsteil Wittenburg und besichtigen dort die gleichnamige Klosterkirche.

In einer kurzen Pause erholen wir uns von den bisherigen Eindrücken. Gestärkt genießen wir bei der Weiterfahrt zum Kloster Wülfinghausen den weiten Blick ins Calenberger Land. Bei der Besichtigung des noch bewohnten Klosters erfahren wir so manches über das moderne Klosterleben. Bei der Fahrt durch den Mehler Wald erproben wir unsere Muskelstärke, um danach mit einem grandiosen Blick über das Leinebergland, ins Tal zu brausen. Nach ca. 3 Stunden erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt. 

Führungen nach Vereinbarung
ab ca. 10 Personen

Treffpunkt:
genauer Ort nach Vereinbarung

Dauer:
ca. 3 Stunden

Preise:
€ 5,00 pro Person

Spielball zwischen Kirche und Adel

Geburtshaus von Louis Krüger in der Elze Haupstraße
Geburtshaus von Louis Krüger in der Elze Haupstraße

Um das Jahr 775 wurde die Anlage eines Königshofes durch Karl den Großen in Elze errichtet. Elze lag jedoch im Grenzgebiet mehrerer machthungriger Herren und wurde so zum Spielball zwischen Königsmacht, den Welfenherzögen aus Wolfenbüttel und aus Calenberg, den Hildesheimer Bischöfen, den Grafen von Spiegelberg und den Edelherren von Homburg.

Unter der Herrschaft der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg wurden Elze die Stadtrechte erteilt (1614 erster urkundlicher Nachweis). Mit dem Bau der Eisenbahnlinie Hannover – Alfeld und der Einrichtung einer Bahnstation kam der industrielle Aufschwung nach Elze.

Lernen Sie bei dieser Führung auch Elzer Persönlichkeiten kennen, die über ihre Heimatstadt hinaus bekannt wurden; z.B. den Geodäsieprofessor Dr. Ing. Louis Krüger, den königlichen Baurat Ferdinand Wallbrecht, den Orgelbauer Phillip Furtwängler oder die Posthalterwitwe Henriette Sander, die ein umfassendes „Kochbuch der gewöhnlichen und feinen Küche“ herausgab.

Führungen:
ab ca. 10 Personen nach Vereinbarung

Treffpunkt:
genauer Ort nach Vereinbarung

Dauer:
ca. 2 Stunden

Preise:
€3,00 pro Person / € 5,00 als Kostümführung

Besonderes:
Kostümführung auf Anfrage