Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt

Städtepartnerschaft Ecouché - Elze

Seit der Anregung des Schul- und Kulturausschusses der Stadt Elze aus dem Jahr 1969, eine Partnerschaft mit einer französischen Stadt gleicher Größenordnung zu gründen, sind viele Jahre vergangen. Nach Anbahnung des Kontaktes zu Ecouché wurde die Partnerschaftsurkunde im Mai 1971 unterzeichnet und bildet die Grundlage für einen jahrzehntelangen Austausch und eine gewachsene Freundschaft.

Seit dem Bestehen der Partnerschaft haben Stadtvertreter, Sportler des SSV, Schüler der Realschule und des CJD, Musiker des Blasorchesters sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die Partnerstadt besucht.

Im Jahr 1995 gründete sich dann in Elze der Partnerschaftsverein, um die bestehenden Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen und die Freundschaft am Leben zu erhalten. Im Wesentlichen findet jetzt im zweijährigen Rhythmus ein gegenseitiger Besuch der Freiwilligen Feuerwehren Elze und Ecouché statt, der meist durch Stadtvertreter begleitet wird.

Die Geschichte der Partnerschaft, die aus Anlass des 40-jährigen Bestehens im Jahr 2011 verfasst wurde:

Ecouché - Elze 1971 - 1980

Dieser Text soll einen kurzen Abriss über die 40 jährige Partnerschaft zwischen Ecouché und Elze geben. Wichtige Meilensteine und Ereignisse wurden zusammengefasst. Es ist sicherlich nicht gelungen, alle Begegnungen zu erfassen. Der eine oder andere Leser wird vielleicht ein für ihn wichtiges Ereignis vermissen. Dies liegt möglicherweise am unterschiedlichen Blickwinkel des Betrachters. Ganz deutlich wird aber, dass die Freundschaft zwischen Ecouché und Elze auch nach 40 Jahren noch lebt.

Bereits am 13. Februar 1969 wurde seitens des Schul- und Kulturausschusses eine „Verhandlungsaufnahme über eine gegenseitige Patenschaft mit einer französischen Kleinstadt in etwa gleicher Größe wie Elze, im Rahmen des deutsch-französischen Kulturausschusses und Jugendwerkes“ angeregt.

Daraus entstand ein Schriftwechsel mit dem Niedersächsischen Städtebund, der Internationalen Bürgermeister-Union sowie dem Komitee Niedersachsen-Normandie, wo Auskünfte über an einer Partnerschaft interessierte französische Gemeinden eingeholt wurden.

Am 15. November 1970 erhielt die Stadt Elze ein Schreiben des Komitees Orne – Niedersachsen, in dem konkret das Interesse der Stadt Ecouché in der Normandie an einer Partnerschaft mit Elze signalisiert wurde. Gleichzeitig wurde eine Einladung zu einem ersten Besuch in Frankreich für die ersten Januarwochen 1971 ausgesprochen.

In seiner Sitzung am 15. Dezember 1970 hat der Rat der Stadt Elze beschlossen, eine Delegation bestehend aus dem Bürgermeister, dem Stadtdirektor und je 2 Vertretern der Fraktionen zu entsenden, um vor Ort konkrete Verhandlungen über eine Partnerschaft zu führen. Die Fahrt fand in der Zeit vom 14. bis 18. Januar 1971 statt. Mitreisende aus Elze waren:

Bürgermeister Hermann Schiermann
Stadtdirektor Günter Bornemann
Beigeordneter August-Wilhelm Kesemeyer
Ratsherrin Emma Krause
Ratsherrin Helga Kück
Ratsherr Werner Burmeister

Auf französischer Seite waren die Herren Yves Moulin (Ehrenbürger der Stadt Elze), Marcel Dionot (Verleihung des Ehrenringes) und Henri Maubert (Verleihung des Ehrenringes, Ehrenbürger der Stadt Elze) federführend beteiligt. Außerdem gilt besonderer Dank für das Zustandekommen dieser Freundschaft der damaligen Vorsitzenden des Komitees Orne – Niedersachsen, Frau Millet, die durch ihre Vermittlung erst die Voraussetzungen für ein persönliches Treffen geschaffen hat.

Diese erste persönliche Begegnung verlief herzlich und voller Harmonie und legte den Grundstein für langjährige Freundschaften.

In der Zeit vom 18. bis 20. April 1971 fand der Gegenbesuch in Elze statt. Daran waren die Herren Dionot, Moulin, Maubert und Portiers mit ihren Ehegattinnen beteiligt. Auch dieses Treffen verlief freundschaftlich.

Da die Beschlüsse beider Stadträte für die Gründung einer Städtepartnerschaft vorlagen, stand der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde nichts mehr im Wege. Dazu traf man sich in Ecouché, wo die Urkunde am 16. Mai 1971 feierlich unterzeichnet wurde. Am 30. Mai 1971 fand während einer Feierstunde die Gegenunterzeichnung in Elze statt.

Bereits zu diesem Zeitpunkt waren erste Kontakte der örtlichen Vereine geknüpft worden und so war vom 29. bis 31. Mai 1971 eine Abordnung des FC Ecouché beim SSV Elze zu Gast. Selbstverständlich wurde bei dieser Gelegenheit ein Freundschaftsspiel ausgetragen, das der FC Ecouché mit 2 : 1 für sich entscheiden konnte. Auch die Freundschaft dieser beiden Vereine besteht bis zum heutigen Tage und es haben in den vergangenen Jahren viele Treffen stattgefunden. Allerdings konnten die französischen Freunde nicht jedes Fußballspiel für sich entscheiden, sodass die Begegnungen immer wieder spannend bleiben.

Weitere partnerschaftliche Beziehungen wurden vom 22. bis 24. Juni 1973 durch die Feuerwehren der beiden Gemeinden geknüpft. Anlass des ersten Treffens in Elze war das 70-jährige Jubiläum des Feuerwehrmusikzuges. Seitdem finden im Zweijahresrhythmus Besuche und Gegenbesuche statt, die auch heute noch von einigen der damaligen Gründungsmitgliedern der Freundschaft mitgetragen werden. Besonders erfreulich ist, dass diese Partnerschaft von den „Alten“ an die „Jungen“ weitergegeben wird und deshalb die vergangenen fast 40 Jahre unbeschadet überstanden hat.

Diese Freundschaft ist wohl diejenige, die von ihren Mitgliedern am meisten mit Leben erfüllt wird. Es werden seitens der beteiligten Feuerwehren keine Kosten und Mühen gescheut, um immer wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, bei dem selbstverständlich auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Insider werden sich sicherlich immer gerne an die Gesangseinlagen des Fernand Fert erinnern. Bei allen Treffen fand spontan ein „Gesangswettbewerb“ statt, den die französischen Freunde regelmäßig für sich entscheiden konnten.

Auch im Jubiläumsjahr 2011 stellt die Delegation der Feuerwehr die größte Gästegruppe. Dies spiegelt einmal mehr das besondere persönliche Engagement dieser beiden Institutionen wieder.

Im April 1976 wurde das fünfjährige Jubiläum der Städtepartnerschaft in Elze begangen. Während der Einweihungsfeier der Elzer Schulsporthalle wurden Altbürgermeister Yves Moulin die Ehrenbürgerrechte der Stadt Elze verliehen. Anschließend überreichten Stadtdirektor Bornemann und Bürgermeister Schiermann ihren französischen Kollegen, Stadtdirektor Maubert und Bürgermeister Dionot, den Ehrenring der Stadt Elze.

Ecouché - Elze 1981 - 1990

Ecouché ~ Elze: Was 1981 bis 1990 geschah

Früchte der ganz besonderen Art trug die Städtepartnerschaft am 11. Juni 1982, als ein Elzer Student und eine Bankangestellte aus Ecouché (Avoines) im Standesamt Elze ihre Ehe schlossen. Es war die erste derartige Verbindung seit der elf Jahre bestehenden Partnerschaft zwischen den beiden Städten und die erste deutsch-französische Hochzeit in Elze überhaupt. Das Ehepaar wird an den Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum der Partnerschaft teilnehmen.

Bereits seit dem Jahr 1984 finden regelmäßig Schüleraustauschmaßnahmen des CJD Elze mit dem Lycée Jeanne-d’Arc in Argentan statt. Sie dienen dem kulturellen Austausch und sollen zum Verständnis in Europa beitragen.

Das 110-jährige Bestehen der Elzer Feuerwehr im Mai 1985, das 15-jährige Jubiläum der Partnerschaft im September 1986 in Ecouché, die Übergabe der Europafahne durch den Europarat an die Stadt Elze in 1987: Dies alles waren Feierlichkeiten, die gemeinsam begangen wurden. Weder Franzosen noch Deutsche scheuten die Reise, um mit den Freunden ein paar schöne Stunden zu verbringen.

Die im Zweijahresrhythmus stattfindende Elzer Messe erhielt im September 1988 einen besonderen Publikumsmagneten: Eine 15-köpfige Delegation aus Ecouché warb mit lukullischen Spezialitäten, handgefertigten Eichenmöbeln und Touristikinformationen für ihre Heimatregion.

Als im Dezember 1989 die Stadthalle in Ecouché eingeweiht wurde, fand sich selbstverständlich auch eine Elzer Delegation unter den Gratulanten.

Ecouché - Elze 1991 - 2000

Das Jubiläumsjahr 1991 war gekrönt von gleich zwei Festen: Vom 30. August bis 02. September besuchte eine französische Delegation die Stadt Elze. Am 26. November 1991 fand der Gegenbesuch in Frankreich aus Anlass der Einweihung des Feuerwehrzentrums statt. Beteiligt waren dasBlasorchester, die Feuerwehr sowie Rat und Verwaltung der Stadt Elze.

Im Juni 1995 wurde der bisherige Stadtdirektor der Stadt Ecouché, Henri Maubert, zum Bürgermeister gewählt. Ein Amt, das er bis zu seinem Tod im Jahr 2006 innehatte.

Welch hohes Ansehen die Partnerschaft in Elze genießt, zeigte die Gründungsversammlung des Partnerschaftsvereins am 22. August 1995. Weit über 50 Elzerinnen und Elzer sowie Vereine, Verbände und Institutionen traten spontan dem Verein bei. Sie wählten Hans Kästner zum ersten Vorsitzenden. Sein Name ist auch heute noch fest mit der Partnerschaft verbunden. Heute wird der Verein geführt von Günter Schaper. Am 10. September 2005 erhielt der Partnerschaftsverein Elze für seine Verdienste um die Partnerschaft Niedersachsen – Normandie die Verdienstmedaille des Komitees Niedersachsen - Normandie e. V..

Die Feierlichkeiten aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft wurden zu Pfingsten 1996 in Ecouché begangen. An dieser Veranstaltung nahmen Mitglieder des Partnerschaftsvereins, des SSV Elze, des Blasorchesters Elze, des THW Elze, der Ortsfeuerwehr Elze sowie von Rat und Verwaltung teil. Höhepunkt der Festlichkeiten war die Einweihung des „Place d’Elze“ in Ecouché.
Wie das obligatorische Fußballspiel zwischen dem FC Ecouché und dem SSV Elze ausging, ist leider nicht mehr bekannt. Als Ergebnis der Schulfreundschaft zwischen dem CJD und dem Lycée Jeanne d’Arc gab der Christophoruschor ein Konzert in Argentan. Außerdem wurde der Grundstein für die Partnerschaft zwischen dem Blasorchester Elze und dem Akkordeonorchester Ecouché gelegt.

Der Gegenbesuch zum Jubiläum der Partnerschaft erfolgte vom 12. bis 15. September 1997. Im Beisein der französische Delegation wurde der „Ecouché-Platz“ am Elzer Bahnhof feierlich eingeweiht. Außerdem fand in der Sporthalle der Jugenddorf Christophorusschule ein festlicher Abend mit Tanz, Show und Konzerten statt.

Das Jahr 2000 bot durch die Expo einen besonderen Anreiz, Elze zu besuchen. Und so waren in diesem Jahr drei Gruppen aus Ecouché zu Gast bei ihren Freunden. Vom 20. bis 24. April 2000 besuchten Mitglieder des Akkordeonorchesters das Blasorchester. Selbstverständlich fand ein gemeinsames Konzert statt. Die Feuerwehrkameraden feierten vom 26. bis 29. Mai 2000 das 125-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr Elze. Beide Gruppen verbrachten natürlich auch einen Tag auf der Weltausstellung. Vom 23. bis 25. Juni 2000 war eine Delegation von Rat, Verwaltung und Mitgliedern des FC Ecouché zu Gast in Elze. Besonderer Höhepunkt dieses Besuches war die Teilnahme am Programm des Städtetages auf dem Expo-Gelände „Bürgermeistertreffen“ und die Festveranstaltung anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des SSV Elze.

Ecouché - Elze 2001 - 2010

Wegen unglücklicher Terminüberschneidungen konnten die Feierlichkeiten zum 30jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft erst im Jahr 2002 begangen werden. Dazu besuchte in der Zeit vom 9. – 11. Mai 2002 eine 86-köpfige Delegation von Rat, Verwaltung, Feuerwehr, Fußballern, Blasorchester, Partnerschaftsverein und Privatpersonen die Freunde in Ecouché. Auch dieser Besuch verlief in geselliger und guter Stimmung. Das traditionelle Fußballspiel zwischen dem FC Ecouché und dem SSV Elze ging in diesem Jahr 3 : 3 unentschieden aus.

Im Jahr 2003 wurde Henri Maubert, einer der Mitbegründer der Partnerschaft, zum Chevalier de la légion d’honneur (Ritter der Ehrenlegion) ernannt. Die örtliche Presse berichtete darüber und die Gratulationen der Freunde aus Elze waren ihm sicher.

In der Zeit vom 20. bis 23. Mai 2004 war eine Delegation des Akkordeonorchesters Ecouché und eine Gruppe der Feuerwehr Ecouché zu Gast in Elze. Mit ihnen reiste die 3. Beigeordnete, Frau Huvé, mit ihrem Mann als offizielle Vertreterin der Stadt Ecouché an. Auch dieses Mal wurde allen Beteiligten ein abwechslungsreiches Programm geboten, das seinen Höhepunkt in einem Tanzabend bzw. einem gemeinsamen Konzert der beteiligten Orchester fand.

Nach dem Tod von Henri Maubert im Dezember 2006 ruhten die partnerschaftlichen Beziehungen des Rates und der Verwaltung zunächst, bis sich im Jahr 2010 eine Abordnung der Verwaltung aus Elze dem Besuch der freiwilligen Feuerwehr in Ecouché anschloss, um die Weichen für den weiteren Verlauf der Freundschaft neu zu stellen.

Ermutigt durch den herzlichen Empfang in Ecouché entschloss man sich, die Feierlichkeiten zum anstehenden 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum im großen Rahmen in Elze zu begehen. Die Einladung dazu wurde nach Ratsbeschluss vom 15. Juni 2010 ausgesprochen.

Ecouché - Elze ab 2011

Der Partnerschaftsverein, die Feuerwehr, das Blasorchester, der SSV, viele Privatpersonen und die Verwaltung planen in enger Zusammenarbeit ein Event, das vom 02. bis 05. Juni 2011 in Elze stattfinden und in der Feierstunde und dem festlichen Abend am 03. Juni seinen Höhepunkt finden wird.