Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt

Was bisher geschah

Um für zukünftig notwendige Investitionen in den Genuss von Fördergeldern zu kommen, hat die Stadt Elze aufgrund eines Beschlusses des Verwaltungsausschusses vom 12.11.2009 für die Ortsteile Wülfingen, Sorsum und Wittenburg einen Antrag auf Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm Niedersachsen als Gruppendorferneuerung gestellt.

Die Dorferneuerung dient der Erhaltung und Verbesserungen der Lebensqualität im ländlichen Raum, sodass für alle drei Orte, aufgrund der noch vorhandenen landwirtschaftlich geprägten Ortskerne, den Zielen der Dorferneuerungen Rechnung getragen werden könnte.

Was geschah 2019

August 2019

Gestaltung „Dorfmittelpunkt Wülfingen“ rückt näher
Bereits im Jahr 2016 hat sich der Arbeitskreis Dorferneuerung zusammen mit der Verwaltung des Themas „Gestaltung Dorfmittelpunkt“ angenommen (siehe Archivmeldungen 2016).

Nach ausführlicher Planung unter Beteiligung des Arbeitskreises, hat der Rat der Stadt Elze am 5.12.2018 das durch das Ingenieurbüro Treuberg & Hinst vorgestellte Konzept zur Gestaltung des Dorfmittelpunktes Wülfingen beschlossen.

Plan zur Neugestaltung des Dorfmittelpunktes Wülfingen © Ingenieurbüro ITH-Treuberg & Hinst
Plan zur Neugestaltung des Dorfmittelpunktes Wülfingen © Ingenieurbüro ITH-Treuberg & Hinst

Diese Maßnahme wird gefördert durch das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL) – unter Beteiligung der Europäischen Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER). Der Zuwendungsbescheid des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser vom 22.5.2019 weist einen Zuschuss in Höhe von 405.000,00 Euro aus.

Im Zuge dieser Maßnahme wird auch ein Teilbereich der stark abgängigen Straße „Im Kampe“ angepasst. Zeitgleich soll eine ordnungsgemäße Trennung von Schmutz- und Niederschlagswasser durch Erneuerung der Schmutzwasserkanalisation und Erneuerung bzw. erstmalige Herstellung eines Regenwasserkanals in diesen Straßen sowie in den anliegenden Straßen „Küchengarten“ und „Oheweg“ durch den Wasserverband Peine erfolgen.

Baubeginn dieser Maßnahme soll Herbst 2019 sein.

März 2019

Dorfteich Wittenburg erstrahlt im neuen Glanz

Nachdem diverse Bäume gefällt und der Uferbereich geräumt wurde, begannen die Arbeiten zur Entschlammung des Dorfteiches. Abschließend hat der Teich einen neuen Zaun erhalten, der das gesamte Areal wieder als alten ortsbildtypischen Teich erstrahlen lässt.

März 2019

Richtfest am Mehrzweckgebäude in Wülfingen

Die Rohbauarbeiten an dem neuen Mehrzweckgebäude in Wülfingen sind soweit abgeschlossen, dass nunmehr das Richtest gefeiert werden konnte. Bürgermeister Rolf Pfeiffer begrüßte die geladenen Gäste und übergab anschließend das Wort an den Zimmermann zum Richtspruch.


Februar 2019

Sanierung Dorfteich Wittenburg

Nachdem die Baumschnitt- und -fällarbeiten beendet sind, ist die Bau ausführende Firma derzeit damit beschäftigt, den Uferbereich zu reinigen und den Teich zu entschlammen.

Die damit verbundene Geruchsbelästigung lässt sich leider nicht vermeiden. Wir hoffen in diesem Fall auf das Verständnis der Anwohner.

Was geschah 2018

Mai 2018

Startschuss zur Sanierung und dem teilweisen Neubau des Mehrfunktionsgebäudes Wülfingen

Nach langer Vorbereitung und Erteilung der Baugenehmigung im März 2018, haben im Mai 2018 die Arbeiten zur Sanierung und dem teilweisen Neubau des Mehrfunktionsgebäudes in Wülfingen begonnen. Wegen der hohen Temperaturen in der Phase des Hochsommers konnten mehrere Wochen keine Mauern gezogen werden, da anstatt des üblichen Mörtels Kleber verwendet wurde, der bei der starken Hitze sofort getrocknet ist. Die Funktion des Klebers hätte somit sofort die Wirkung verloren.

Am 11.10.2018 fand dann eine „Grundsteinlegung“ statt und Bürgermeister Rolf Pfeiffer griff zur Kelle und ließ eine Zeitkapsel in das Mauerwerk ein. Hierin enthalten sind Dokumente über Wülfingen, Münzen und ein Artikel der Leine-Deister Zeitung zur Entstehungsgeschichte des Gebäudes. Auch der Heimatbund Wülfingen hatte zeitig einen Stein der alten Bausubstanz gerettet, zuschneiden lassen und mit der Inschrift „Gebaut 2018“ in das Mauerwerk einsetzen lassen.

Demnächst wird der Bau mit dem Dachstuhl versehen und die Halle somit geschlossen. Anschließend können dann die Ausbaugewerke im Inneren des Gebäudes starten.

Was geschah 2016

November 2016

Nach Ausschreibung der Abrissarbeiten kann der Abbruch des Objektes „Im Kampe 24“ vorgenommen und die weiteren Planungen zur Gestaltung des Dorfmittelpunktes aufgenommen werden. Das Vorhaben wird mit Fördergeldern aus dem Dorferneuerungsprogramm bezuschusst.

Nach der Entkernung haben am 24.11.2016 die Abrissarbeiten begonnen

Juni 2016
Die aus der Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung resultierende 1. Änderung des Dorferneuerungsplanes Wülfingen – Sorsum – Wittenburg hat der Rat der Stadt Elze beschlossen und dem Amt für regionale Landesentwicklung, als Bewilligungsbehörde vorgelegt. Hier die 1. Änderung des Dorferneuerungsplanes.

März 2016

Nach einigen vorbereitenden Maßnahmen hat erneut eine Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung in der Mehrzweckhalle in Wülfingen stattgefunden. Schwerpunktthema war der Abriss des Objektes „Im Kampe 24“ und die Gestaltung der dann entstehenden Freifläche zum Dorfmittelpunkt. Anhand von vorgestellten Projektzkizzen hat sich der Arbeitskreis auf eine Variante festgelegt, die anschließend in die 1. Änderung des Dorferneuerungsplanes Wülfingen - Sorsum – Wittenburg aufgenommen wurde.

Das Protokoll der Sitzung finden Sie hier.

Was geschah 2015

Januar 2015

In der Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung wurden für alle drei Dörfer die bisher festgelegten Prioritätenlisten erläutert und ein Ausblick auf die kommende Förderperiode gegeben. Schwerpunkte dieser Sitzung waren die Maßnahmen „Wittenburger Dorfteich“ und „Dorfmittelpunkt“ in Wülfingen. Das Protokoll der Sitzung finden Sie hier.

Was geschah 2014

Mai 2014

Am 16.05.2014 wurde die Fertigstellung der Kanal- und Straßenbaumaßnahme in Wülfingen gefeiert. Die Stadt Elze hatte die Anlieger der neu ausgebauten Straßen „Mittelstraße“, „Neue Straße“ und Kreuzungsbereich „Im Kampe“ sowie interessierte Wülfinger Bürger zur Straßeneinweihung eingeladen. Nach dem symbolischen Durchschneiden des Bandes und der Übergabe der Straßen wurde mit einem Gläschen Sekt auf das gute Ergebnis angestoßen. Die freiwillige Feuerwehr des Ortes unterstützte die kleine Feier und sorgte mit Gegrilltem und kalten Getränken für das leibliche Wohl der Gäste.

Der Ausbau der Straßen war die erste öffentliche Maßnahme der Dorferneuerung in Wülfingen. Bei der Ausarbeitung des Dorferneuerungsplans im Jahr 2011 wurde ein Maßnahmeplan in den Dörfern Sorsum, Wittenburg und Wülfingen erstellt. Die hier umgesetzte Dorferneuerungsmaßnahme gehört zu diesen geplanten Maßnahmen und hatte eine hohe Priorität.

März 2014

Bei der Erstellung des Dorferneuerungsplans im Jahr 2011 wurde die Umgestaltung des Dorfmittelpunktes in Sorsum als eine Maßnahme mit hoher Priorität festgelegt und als erste öffentliche Dorferneuerungsmaßnahme in Sorsum umgesetzt.

Die Arbeiten begannen mit dem Abriss des Schaperschen Hauses, der Scheune und der Garagen im Juli/August 2013. Im August 2013 wurde die Hamelner Bahn- und Tiefbau GmbH (HBT) mit den Arbeiten beauftragt, die die Arbeiten fristgerecht im Dezember fertig stellen konnte. Die Einweihung des Platzes im Rahmen einer kleinen Feierstunde erfolgte am 22. März 2014.

Bezuschusst wurden die Arbeiten vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) aus Mitteln der Dorferneuerung und vom Landkreis Hildesheim aus Mitteln, die dieser auf Grund des Regionalisierungsgesetzes zur Förderung von Investitionen zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs erhält. Aus diesen Mitteln werden die Anteile für die Busspur, das Wartehaus und die taktilen Leiteinrichtungen mit 75% bezuschusst. Die Gesamtkosten betrugen ca. 385.000 Euro. Die Auszahlung der Zuwendungen ist nach Vorlage aller Rechnungen noch zu beantragen. Laut den Bewilligungsbescheiden liegen die Höchstbeträge der Zuwendungen bei ca. 211.000,00 Euro.

Was geschah 2011

Juli 2011
Zur 10. und damit zunächst letzten Arbeitskreissitzung trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Dorferneuerung am 06. Juli 2011 im Gemeindehaus Wülfingen. Hier galt es eine Prioritätenliste für die für erforderlich gehaltenen öffentlichen Maßnahmen zu erstellen. Das Protokoll dieser Sitzung finden Sie hier.

Der Dorferneuerungsplan wird nun erarbeitet und in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 05. September 2011 vorgestellt.

Juni 2011
Zur 8. Arbeitskreissitzung traf sich der Arbeitskreis Dorferneuerung am 08. Juni 2011 erneut im Gemeindehaus Wülfingen. Thema waren erneut die Gebäude in den Dörfern sowie deren Einstufung. Details hierzu finden Sie im Protokoll der Arbeitskreissitzung.

"Zukunftswerkstatt II" hieß das Thema der 9. Arbeiskreissitzung die am 29. Juni 2011 statt fand. Die Ergebnisses des so genannten Attraktivitätschecks wurden den Mitgliedern des Arbeitskreises vorgestellt.

Mai 2011
Die Innenentwicklung sowie die zukünftige Bevölkerungsentwicklung und deren Konsequenzen waren Themen der 7. Arbeitskreissitzung, die am 18. Mai 2011 im Gemeindehaus Wülfingen stattfand.

Das Protokoll der Sitzung finden Sie hier.

April 2011
"Freiraum Wülfingen" war das Thema der 5. Sitzung des Arbeitskreises am 20.04.2011 im Hofcafé Wittenburg. Das Planungsbüro erläuterte die Kriterien, die für einen Ort im Rahmen der Dorferneuerung von Bedeutung sind und mit in die Planung einfließen sollten. Hier finden Sie das Protokoll über die Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung am 20.04.2011.

Am 27. April 2011 fand die Arbeitskreissitzung zum Thema "Freiraum Sorsum, Wittenburg" statt. Das Protokoll der Sitzung kann hier eingesehen werden.

März 2011
Am 23.03.2011 begab sich der Arbeitskreis im Ortsteil Wülfingen auf Ortsbegehung. Die Zusammenfassung der Begehung kann hier eingesehen werden.

Der Arbeitskreis traf sich am 30.03.2011 zu den Ortsbegehungen in den Ortsteilen Sorsum und Wittenburg. Das Protokoll der Begehung in Sorsum finden Sie hier. Die Zusammenfassung der Ortsbegehung in Wittenburg kann hier eingesehen werden.

Februar 2011
Die Struktursitzung des Arbeitskreises fand am 09.02.2011 im Feuerwehrhaus Sorsum statt. Nach der Erläuterung der statistischen Prognosen der Bevölkerungsentwicklung durch Herrn Brudniok waren die Anwesenden aufgefordert, anhand von zwei Bewertungsbögen einen s.g. Attraktivitäts-Check durchzuführen, sowie eine Bewertung der Lebensqualität und Attraktivität ihrer Dörfer vorzunehmen.
Das Protokoll über die Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung am 09.02.2011 kann hier eingesehen werden.

Zur vierten Sitzung des Arbeitskreises trafen sich die Mitglieder am 23.02.2011 im Hofcafé Wittenburg. Thema in dieser Sitzung waren die Gebäude, die ortsbildprägend eingestuft werden sollten.

Das Protokoll über die Sitzung des Arbeitskreises Dorfererneuerung am 23.02.2011 kann hier eingesehen werden.

Januar 2011
Die zweite Arbeitskreissitzung (Landwirtschaftssitzung) fand am 26.01.2011 im Feuerwehrhaus Sorsum statt. In dieser Sitzung sollten im Wesentlichen die Belange der Landwirtschaft thematisiert und die vorhandenen Strukturen aus landwirtschaftlicher Sicht erörtert werden.

Das Protokoll über die Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung am 26.01.2011 kann hier eingesehen werden.

Was geschah 2010

Dezember 2010

Die erste Arbeitskreissitzung fand am 13.12.2010 im Hofcafé Wittenburg statt. Dabei galt es die zukünftigen Aufgaben und Sitzungsthemen des Arbeitskreises abzustimmen sowie die Terminfolge der Sitzungen für das kommende Halbjahr festzulegen.

Das Protokoll über die Sitzung des Arbeitskreises Dorferneuerung am 13.12.2010 kann hier eingesehen werden.

November 2010

Zahlreich sind die Einwohner/innen der drei Ortsteile zur Bürgerinformation am 17.11.2010 erschienen. Seitens des Amtes für Landentwicklung wurden die Förderrichtlinien und –möglichkeiten erläutert. Die Planer Hajo Brudniok und Dirk Puche informierten über den Ablauf sowie die Schwerpunkte einer Dorferneuerung und ließen die Anregungen und Wünsche der Bürger/innen aus der Vorinformationsphase noch einmal Revue passieren. Zum Abschluss der Veranstaltung konnte ein Arbeitskreis gebildet werden, zu dem sich 40 Teilnehmer/innen gemeldet haben, um an der Gestaltung und Entwicklung Ihres Ortes mitzuwirken.

Mai 2010

Seitens der Ministerin Astrid Grotelüschen ist am 06.05.2010 mitgeteilt worden, dass Elze mit seinen Ortsteilen Sorsum, Wittenburg und Wülfingen in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen wurde. Es wurde ein Büro beauftragt, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern den sog. Dorferneuerungsplan zu erstellen.

Was geschah 2009

Dezember 2009

Im Rahmen eines Workshops hat eine Bürgervorinformation stattgefunden. Mit den Kürzeln von Wittenburg-Wülfingen-Sorsum konnte dabei unter mehreren Mottos
Weg da ……Wir Starten !
oder
Wer Wagt, Siegt !

ein Kurzgutachten erstellt werden, in dem die Besonderheiten, die Stärken und Schwächen der Ortsteile herausgearbeitet wurden. Einzelheiten finden Sie im Protokoll der Zukunftswerkstatt am 15.12.2009.

Der Antrag auf Aufnahme wurde beim Amt für Landentwicklung gestellt.