Sprungziele
Suche
schließen

Häufig gesucht

Seiteninhalt

Kochbuch krönt das Integrationsprojekt

Mit einer kleinen Idee hat alles vor ca. eineinhalb Jahren angefangen: Die Integrationsbeauftragte der Stadt Elze Rima Hammoud startet das Projekt „Kochen mit Rima“, bei dem rund 30 Köchinnen aus 11 verschiedenen Nationen ihre Kochkünste regelmäßig unter Beweis stellten.

Dabei ging es nicht in erster Linie um die Essenszubereitung, sondern den Frauen ihre Ängste vor der deutschen Sprache oder dem Besuch einer Veranstaltung zu nehmen und sie beim Ankommen in ihrer neuen Heimat zu unterstützen.

Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen, landestypischen (Essens-) Gewohnheiten, ist allen Teilnehmerinnen geglückt und führte zu einer fruchtbaren Begegnung auf Augenhöhe. Mit Unterstützung von Ilse Hurnaus vom Elzer Kunstverein „Fundus“ und Veronika Büschgens vom Netzwerk Zukunft Elze Generationenhilfe ist daraus das Kochbuch „Weltklasse – Elze kocht international“ mit 200 Seiten, 120 Rezepten aus 11 verschiedenen Ländern für Vorspeisen, Hauptgerichte, Zwischenmahlzeiten und Desserts entstanden.

Am vergangenen Samstag wurde das Kochbuch nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben einem kleinen Unterhaltungsprogramm präsentierten sich dabei alle Köchinnen, zum Teil in Landestracht, mit ausgewählten Speisen und Getränken. Die Gäste, die vom Probieren regen Gebrauch machten, zeigten sich begeistert über diese kulinarische Vielfalt und waren sich schließlich einig:

„Essen ist die Sprache der Gastfreundlichkeit, eine universale Sprache, die uns unabhängig vom Herkunftsland miteinander verbindet.“