Hilfsnavigation

elze_headfoto_kultur
Ihr Ansprechpartner:


Herr Andreas Fromme

Telefon:
05068/464-13

Fax:
05068/464-77

Raum:
14 (EG)

E-Mail:

www:

 

Volltextsuche

2014 - Elze feierte 400 Jahre Stadtrechte

400 Jahre sind vergangen seit Friedrich Ulrich Herzog von Braunschweig und Lüneburg den Flecken Eltze zur Stadt erhoben hat. 400 Jahre moderne Entwicklung einer handwerklich und landwirtschaftlich orientierten Gemeinde hin zu einer attraktiven Wohngemeinde, die sich Industrie- und Gewerbestandort mit einem hohen Anteil an Landwirtschaft im Landkreis Hildesheim etabliert hat. Mittlerweile besteht Elze nicht nur aus der Kernstadt, sondern hat mit seinen Ortsteilen Esbeck, Mehle, Sehlde, Sorsum, Wittenburg und Wülfingen seine ursprüngliche Größe erweitert.

Leider sind keine Dokumente oder Urkunden mehr vorhanden, die den Verleihungsakt belegen können, sodass man sich auf das älteste überlieferte Dokument vom 06. Juni 1614 beziehen muss, das im Staatsarchiv in Wolfenbüttel aufbewahrt wird und dankenswerter Weise als Fotodokument zur Verfügung gestellt wurde. Interessierte können die Urkunde hier einsehen (4,8 MB).

Das Jubiläum hat die Stadt zum Anlass genommen um mit Interessierten verschiedene Veranstaltungen zu organisieren, die im Laufe des Jahres stattfanden. Den offiziellen Auftakt bildete am 06. Juni 2014 ein Festakt, der in der Peter und Paul Kirche stattfand. Als Hauptattraktion wurde am Pfingstwochenende ein historisches Stadtspektakel veranstaltet, das die „alten“ Zeiten wieder aufleben ließ.

"Summer-Event" hieß es am 1. Augustwochenende, an dem mit dem Sporttag der Generationen, der Live-Musik und dem Feuerwerk am Abend sowie dem Seniorennachmittag mit "Operamobile" & "La Musica" am Sonntag für jede Altersklasse etwas geboten wurde.

Das Jubiläumsjahr wurde mit dem "Abend der Elzer Chöre" am Sonntag, den 16.11.2014 abgeschlossen. Rund 150 Sängerinnen und Sänger aus dem Kirchenchor der Peter und Paul Kirche Elze, dem Männerchor Sehlde/Esbeck, dem Gemischten Chor Mehle, der Liedertafel Victoria, dem Gospel-Chor "Queerbeet" und dem Christophoruschor Elze kamen in der Peter und Paul Kirche zusammen und boten ihren Zuhörerinnen und Zuhörern ein abwechslungsreiches musikalisches Angebot.

Mehr über die vergangenen Veranstaltungen erfahren Sie unter Rückblicke.